Darwin

Hafenstadt an der Timorsee

Das hat uns gefallen:
  • Das Stadtzentrum ist schnell abgelaufen, es gibt halt die üblichen Touristenläden.
  • Wer noch Zeit hat, sollte sich das Indo Pacific Marine Museum (an der Stokes Hill Wharf) anschauen. Es wurde von engagierten Umweltschützern eingerichtet und bekommt keine staatlichen Zuschüsse. Deshalb ist der Eintritt mit 16$ p.P. auch recht teuer. Unserer Meinung nach lohnt sich aber jeder Dollar! Es gibt ein Becken, in dem ein abgeschlossenes Ökosystem mit Korallen Fischen und Weichtieren aus dem Hafen von Darwin lebt. Es wurde seit 10 Jahren nur das verdunstete Wasser ersetzt! Außerdem Aquarien mit den merkwürdigsten Bewohnern der Korallenriffe der Timorsee. Die Mitarbeiter haben ein außerordentliches Wissen, das sie gern mit den Besuchern teilen. Das Museum ist nicht groß, es gilt: Qualität statt Masse!
  • Abends ist auf der Stokes Hill Wharf viel los. Es gibt alles mögliche zu essen, vom Fastfood bis zum luxuriösen Meeresfrüchterestaurant Man kann aber auch nur dasitzen und sich den kühlenden Wind vom Meer um die Nase wehen lassen.
Übernachtung:
  • Wir waren im Mirambeena Tourist Resort, es bietet große Zimmer mit gutem Preis/Leistungsverhältnis, Garten, Pool und Restaurant. (64 Cavenaugh Street)
    GPS : Süd: 12.458.790 Ost: 130.840.770
Hinweise:
  • Wer in Darwin ankommt, kann sich im Northern Territory General Store in der Cavenaugh Street mit allem Nötigen für die Outbacktour ausstatten. Der witzige Laden in einer Lagerhalle ist aber auch nur zum "kucken" einen Besuch wert.

Fotos: Nächste Etappe Vorige Etappe Routenseite Startseite

Darwin Harbour

Old Admiralty House
N.T.General Store

Darwin Harbour

Old Admiralty House
N.T.General Store