Kalbarri National Park

Schluchten und Steilküste

Das hat uns gefallen:
  • Die Schlucht des Murchison River: Hawks Head Lookout GPS : Süd: 27.789.110 Ost:114.469.140
  • Die Coastal Cliffs: Hier donnert die Brandung des indischen Ozeans mit Urgewalt an die Küste. Viele schöne Aussichtspunkte und auch Zugänge zu Sandbuchten.
  • In Kalbarri Village gibt es einen Strand mit ruhigerem Wasser zum gefahrlosen Baden.
  • Von dort kann man auch beobachten, wie die Fischerboote geschickt durch die Brandung manövrieren.
Übernachtung:
  • 1. Übernachtung auf einem Parkplatz vor dem Parkeingang, im Park ist freies Camping nicht erlaubt. GPS: Süd: 27.911.070 Ost: 114.575.350
  • 2. Übernachtung in Kalbarri. GPS: Süd: 27.699.920 Ost.114.169.450 (Kalbarri Village Campground) Einer von 4 oder 5 Campingplätzen
Essen:
  • Urig: Finlays Barbecue: Hier werden Fisch und Steaks gegrillt, sehr lecker! Finlays hat keine Lizenz zum Alkoholausschank (BYO: Bring Your Own), also Bier oder Wein selber mitbringen. Ist nicht so einfach zu finden, am besten in der Tourist Information nachfragen.
Hinweise:
  • Geraldton ist der letzte größere Ort für einige Zeit, also Vorräte bunkern!
  • Zufahrt nach Kalbarri über den Brand Highway
  • Alternativ gibt es eine Route an der Küste entlang, die einige km hinter Northampton abzweigt und neuerdings auch asphaltiert ist.

Fotos: Nächste Etappe Vorige Etappe Routenseite Startseite

Hawks Lookout

Kalbarri Village
Kalbarri Coastal Cliffs

Murchison River (Hawks Lookout)

Blick auf Kalbarri Village
Coastal Cliffs im Kalbarri NP